Material

Jugend
Die JDAV-Gruppen
Material für kleine Kletterer Grundsätzlich können alle Materialien geliehen werden, falls dennoch der Wunsch nach eigenem Material besteht, finden Sie hier einen Anhaltspunkt: Zuerst ist es wichtig, die kleinen Kletterer mit den nötigsten und dringendsten Materialien auszurüsten. Dazu gehört der Gurt, (Kletter-)schuhe, ein HMS und ein dazu passendes Sicherungsgerät. Hüftgurt (Klettergurt): Hierbei ist zu beachten, dass sich nicht nur die Hüftschlaufe, sondern auch die Beinschlaufen einstellen lassen. Dadurch kann der Gurt optimale eingestellt werden und „mitwachsen“. Außerdem sollte er mehrere Materiaschlaufen haben. Ganz wichtig ist, dass die Einbindeschlaufe (im Bild grün) senkrecht zum Körper verläuft, denn nur so verdreht sich das Sicherungsgerät nicht. Optimal ist es, wenn der Gurt nirgendwo drückt.  So sieht ein guter Klettergurt aus:
(Kletter-)Schuhe: Schuhe, die fürs Klettern genutzt werden, sollten möglichst eng anliegen und eine harte Sohle haben. Dadurch hat man ein besseres Tastgefühl und gleichzeitig schmerzen die Füße nicht, wegen der harten Trittsteine. Neben Kletterschuhen bieten sich hier z.B. Fußballschuhe fürs schnuppern oder den Anfang an. Beim Verschluss bieten sich Schnürschuhe (gute Fixierung und individuelles einstellen) oder Klettverschlüsse (schnelles An- und Ausziehen) an. Slipper sind für Anfänger eher ungeeignet, da sie sehr eng sind. Flache Schuhe sind bequemer und für Anfänger besser geeignet als solche mit Vorspannung oder Downturn, das Marterial (Leder oder Kunststoff) ist eine Vorliebentscheidung und trägt wenig zum Klettergefühl bei. Ein Kletterschuh sollte eng anliegen, fortgeschrittene Kletterer kaufen ihre Schuhe, je nach Hersteller bis zu 2 Nummern kleiner. Wichtig ist es, dass der Schuh trotzdem noch bequem ist. Er sollte immer an der Kletterwand kurz getestet werden! Das Sicherungsgerät: HMS mit passendem Smart In unsren Klettergruppen wird die Sicherung mit dem Smart empfohlen und auch beigebracht, es wird kein Vorwissen vorausgesetzt. Es handelt sich hierbei um einen Halbautomaten, der die Bremshand unterstützt. Dazu gibt es passende Karabiner (HMS), die verhindern, dass sich das Sicherungsgerät dreht und sicherstellen, dass der Karabiner auch wirklich zu ist. Unsere Empfehlung: https://www.bergfreunde.de/mammut-smart-belay-package/
Nachdem diese Dinge gekauft wurden, können natürlich noch weitere Kletterartikel angeschafft werden. Für die reine Hallenkletterei, während unserem Training bieten sich ein Chalkbag, Chalk und weiterer HMS-Karabiner an. Chalkbag und Chalk: „Ein Chalk Bag ist für Kletterer mehr als ein Säckchen, in dem man Magnesia aufbewahrt.“ Chalk ist bestens geeignet, schwitzige Hände beim Klettern zu bekämpfen. Der Chalkbag sollte so groß sein, dass die Hand gut rein und raus passt. Ein guter Verschluss schützt den Kletterrucksack vor Magnesia (Chalk), außerdem empfielt sich, wenn der Chalkbag mit Fleece ausgekleidet ist, dieser „speichert“ den Chalk. Eine Befestigungslasche für eine alte Zahnbürste dient vorallem dem Coolheitsgrad, genauso wie ein ausgefallenes Design. Wichtig ist eine gute Befestigung am Gurt, damit der Chalkbag gut erreichbar ist und nicht rumbaumelt. Chalk zum befüllen gibt es in verschiedenen Ausführungen, der Preis entscheidet nicht immer über die Qualität. Ausprobieren führt meist zum für sich besten Chalk.
Falls der kleine Klettere auch an Ausflügen ins Donautal oder an andere Felsen teilnehmen möchte, bietet es sich an, einen Rucksack mit Wasserschutz und geeignete Outdoorbekleidung zu kaufen. Rucksack mit Wasserschutz: Ein Rucksack mit Wasserschutz ist optimal, falls es einmal Regnen sollte. Bei vielen Modellen ist eine Regenhülle dabei und das Material wasserabweisend, falls keine Regenhülle dabei ist, bietet es sich an, eine solle zu kaufen. In den Kletterrucksack sollten neben den Klettersachen auch Platz für ein Vesper, Wasserflaschen, Sonnenschutz und Regenkleidung finden. Optional kann ein Rucksack gekauft werden, der Platz für einen Helm unter der Verschlussklappe bietet. Ein Volumen von 25- 35 Litern reicht in der Regel. Outdoorbekleidung: Bei Outdoorkleidung bieten sich eine Regen- und eine Daunenjacke an. Eine Mütze ist ebenfalls sinnvoll, da man unter einem Helm schnell schwitzt. Als Hose kann eine Kletterhose oder eine „normale“ Outdoorhose gewählt werden, dabei ist es wichtig, dass sie locker, aber passend sitzt. Schlafsack /Hüttenschlafsack: Bei Übernachtungen auf dem Ebinger Haus reicht ein Hüttenschlafsack, da es dort warme Decken gibt. Falls ein Ausflug mit Camping geplant wird, ist ein „normaler“ Schlafsack die bessere Wahl. (Kletter-) Helm:  Abbildung 6 Für unsere Ausflüge bietet sich der Hartschalenhelm am besten an.  Der Helm sollte grundsätzlich zum Kopfumfang passen und so verstellbar sein, dass er im unverschlossenen Zustand schon nicht mehr vom Kopf fällt oder wackelt. Drückt er bereits bei der Anprobe: Finger weg! Den fixierten Helm sollte man auch noch auf eine weitere Probe stellen: Beim Sichern liegt der Kopf meist im Nacken, dabei darf der Helm nicht nach hinten rutschen. Die Stirn muss bedeckt sein. Leuchtende, helle Farben sind ebenfalls empfehlenswert, da sie sich zum einen nicht so schnell aufheizen und zum anderen im Notfall von der Bergrettung gut gesehen werden. Neben der hellen Farbe, ist auch eine gute Belüftung wichtig. Expressset: Es bietet sich an, verschiedene Exen zu testen und für sich das beste Modell zu finden. Schnelles und leichtes klippen hat oberste Priorität, sprich das Handling. Außerdem sollten die beiden Karabiner voneinander unterscheidbar sein. Dadurch kann die Exe immer gleich eingehängt werden und der Seilverschleiß ist deutlich geringer.  Es ist nicht nötig, Seile zu kaufen: Bei Seilen gibt es verschiedene Dinge zu beachten (Länge, Dicke, Material, Art). Falls ein Kauf ansteht, sprecht bitte mit den Jugendleitern. Abbildung 1 : http://www.alpenstieg.com/cms/bergausruestung/outdoor-ausruestung/klettergurte/welche-kaufkriterien-sind-wichtig/ Abbildung 2: https://www.bike24.de/i/p/8/9/94598_00_d.jpg Abbildung 3: https://www.outdoortrends.de/out/pictures/master/product/1/edelrid-cosmic-chalk-bag-oasis-night-er.721400002170(3).jpg Abbildung 4: https://media1.globetrotter.de/products/800x800/235450001_a_giant_chalkbag_red_chili.jpg Abbildung 5: http://www.8bplus.com/lena_small.png Abbildung 6: http://www.bergsport-welt.de/bilder/produkte/gross/Salewa-Vayu-Kletterhelm-rot.jpg
Abbildung 1
Abbildung 2
Abbildung 3
Abbildung 4
Abbildung 5